ADS, ADHS / Hyperaktivitätsstörung

ADS, ADHS und Hyperaktivität – Was ist das?

AD(H)S steht für Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung. Die Ausprägung der Symptome variiert unter den Betroffenen. Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität und Impulsivität gelten als Kernsymptome der AD(H)S, wobei ADHS in einigen Fällen auch ohne Hyperaktivität auftreten kann (ADS). AD(H)S ist eine neurobiologisch bedingte Erkrankung mit weitreichenden Auswirkungen auf verschiedene Lebensbereiche. Eine individuell angepasste Behandlung kann den Verlauf der Erkrankung und ihre Auswirkungen auf die Betroffenen und ihr soziales Umfeld (z.B. Familie, Freundeskreis, Mitschüler/Arbeitskollegen) deutlich mindern.

 

Unser Ansatz im Zentrum für Lernen und Therapie

Da es sich um eine neurobiologisch bedingte Erkrankung handelt, ist die Erziehung der Eltern nicht ursächlich für die Störung; sie spielt jedoch, ebenso wie bei allen Kindern, eine entscheidende Rolle. Die Erziehung von Kindern mit AD(H)S ist aber immer eine besondere Herausforderung, da die Störung nahezu alle Lebensbereiche beeinflusst und im Alltag häufig zu Überforderung führt. Alltägliches Schimpfen, Geschrei und Mahnungen stellen eine große Belastung für Eltern und Kind dar.

So funktioniert unser besonderes Therapiekonzept

Wir arbeiten in unserem Zentrum mit dem ATTENTIONER® Programm. Das Konzentrationstraining verbindet neuropsychologische und verhaltenstherapeutische Therapieelemente mit dem Ziel, die Aufmerksamkeitsleistungen unserer jungen Klienten nachhaltig zu verbessern. Besonders die Kombination aus Training für das Kind und Beratung der Eltern bewirkt positive Verhaltensänderungen:

  • die Kinder lassen sich auch in Gruppensituationen weniger ablenken;
  • sie können besser einen Fokus setzen und gleichzeitig mehrere relevante Reize verarbeiten;
  • Aufgaben und Aktivitäten werden besser organisiert und die Gedächtnisleistung wird verbessert;
  • die Kinder lernen, sich durch positive Selbstkontrolle in Gruppensituationen angemessen zu verhalten;
  • der kontrollierte Umgang mit Frustration und Misserfolg sowie das Einhalten von Regeln verbessern sich;
  • die Teamfähigkeit wird gestärkt.

Es zeigt sich eine allgemein erleichterte Erziehungssituation: Eltern und Kinder erleben einen spürbar entspannteren familiären Alltag.

Der Trainingsablauf in unserem Zentrum für Lernen und Therapie

In einem kostenfreien Erstgespräch finden wir gemeinsam heraus, ob das ATTENTIONER® Programm für ihr Kind eine erfolgversprechende Maßnahme darstellt. Falls Sie sich für das ATTENTIONER® Programm entscheiden, erwartet ihr Kind ein Gruppentraining mit bis zu vier anderen Kindern in einem vergleichbaren Alter. Das Training umfasst 15 Sitzungen á 60 Minuten und findet wöchentlich statt. Durch ein parallel stattfindendes Eltern-Gruppen-Training können die Eltern auf Wunsch systematisch mit eingebunden werden. Das Training wird dann 5 Sitzungen á 100 Minuten umfassen. Es ergibt sich die Möglichkeit, Alltags-, Schul- und Familiensituationen aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Unter anderem durch den Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern werden aktuelle Probleme thematisiert und Lösungsansätze vorgestellt.

Tipp: Es besteht die Möglichkeit, dass das Jugendamt die Kosten der Therapie übernimmt.

Hier mehr zur Kostenübernahme erfahren>>

 

Haben Sie Fragen oder wünschen sich einen Termin?

* Pflichtfeld

Mehr Informationen zum Datenschutz bei Kontaktformularen >>